Auf geht's in den Urlaub aber ist mein Fahrzeug auch fit dafür?

Bevor die Reise losgeht sollte man vor allem die Reifen, Kühlwasser, Öl, Batterie, Licht und die Bremsen einer genauen Kontrolle unterziehen.

Reifen: Für die sichere Fahrt in den Urlaub ist der richtige Reifendruck sehr wichtig.

Durch den falschen Reifendruck können große Schäden entstehen bis hin zu einem Unfall und daher sollte dieser genau nach den Herstellerangaben eingehalten werden. Warum das so ist und welche Gefahren dabei lauern kann man in diesem Artikel nachlesen: Den Reifendruck richtig einstellen  

Motoröl:

Der Checkt des Ölstandes ist schnell gemacht jedoch sollte man darauf achten, dass der Ölstand nicht an der unteren Markierung steht sondern am besten mittig zwischen beiden Markierung. Bei größeren Touren sollte man sicherheitshalber auch etwas Motoröl zum nachfüllen dabei haben.

Kühlflüssigkeit:

Ohne Kühlmittel überhitzt der Motor. Daher unbedingt auch den Kühlwasserstand kontrollieren und gegebenenfalls nachfüllen.

Die Kontrolle des Behälter nur bei kaltem Motor durchführen, da bei warmen Motor dieser unter hohem Druck steht und heiße Dämpfe und Flüssigkeit schlagartig entweichen kann. Dies hätte böse Verbrennungen zur Folge. Fehlt etwas Kühlflüssigkeit kann man diese mit einfachem Wasser auffüllen.

Batterie:

Ohne Strom bewegt sich im Auto gar nichts mehr. Die Batterie hat heutzutage mehr Aufgaben als noch vor einigen Jahrzehnten. Die meisten der neueren Batterien sind mittlerweile wartungsfrei, das bedeutet jedoch nicht dass man diese nicht ab und zu kontrollieren sollte. Verfügt die Batterie noch über die abschraubbaren Verschlusskappen, sollte man diese öffnen und den Säurestand überprüfen notfalls mit destilliertem Wasser nachfüllen. Auch die Batteriepole sollten kontrolliert werden ob diese nicht stark korrodiert sind, was meist ein Zeichen von austretender Säure aus der Batterie ist. Auch schwerfälliges Starten des Motors am Morgen kann ein Zeichen sein dass die Batterie bald ihren Dienst quittiert und sollte dann in einer Werkstatt überprüft werden. 

Licht:

Mit einem einfachen kurzen Rundgang um das Fahrzeug bei eingeschalteter Beleuchtung und der Warnblinkanlage lässt sich schnell feststellen ob alle Leuchtmittel in Ordnung sind. Für die Überprüfung der Bremsleuchten ist unter Umständen eine zweite Person notwendig. Es ist nichts mehr ärgerlich für den Fahrzeugführer wenn nachts einer der Scheinwerfer ausgefallen ist und man halb im Dunkeln tappt sondern auch gefährlich für andere Verkehrsteilnehmer wenn man nicht richtig im Straßenverkehr wahrgenommen wird. Es empfiehlt sich eine Box mit Ersatzbirnen mitzuführen. Erfahrungsgemäß gehen die nicht sehr oft kaputt, aber meistens dann wenn man weit und breit nicht die richtige Ersatzbirne bekommt.

Zum Schluss sollte man nicht vergessen den Behälter der Scheibenwaschanlage aufzufüllen die Wischerblätter auf eventuelle Beschädigung zu kontrollieren und einen Blick auf die Bremsanlage werfen. Sind die Warnwesten, das Warndreieckes und der Verbandskasten vollständig?

Bei neuen Fahrzeugen sollte man auch nicht vergessen eventuelle Zusatzstoffe wie AdBlue mitzuführen.

So gut vorbereitet kann die Fahrt in den Urlaub nun beginnen. Gute Reise!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu