Isuzu: Jörgs (Dynomike) 2015er D-Max Space Cab

  • Dynomike
  • Dynomikes Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Hüter der guten Umgangsformen
Mehr
28 Jun 2017 11:29 - 23 Nov 2017 09:28 #1 von Dynomike
Hallo zusammen!

Dann gehe ich mal mit gutem Beispiel voran und packe alles in einen Thread. Schließlich gehöre ich zu denjenigen, welche diese Rubrik angeleiert haben.

Das ist chronologisch sicher nicht ganz richtig geordnet, gibt aber als Zusammenfassung einiger meiner Forumsbeiträge einen Überblick über die Änderungen und Umbauten.

Sobald etwas Neues hinzukommt, wird hier ergänzt.

Viel Spaß beim Schmökern, Jörg

___________________________________________________________________________


Räder und Fahrwerk:

Nach der erfolglosen Jagd auf die Dotz Rafting, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Den letztendlichen Kick bekam ich von "meinem" Dieter Pfaff, der auch wie bekloppt nach anderen Möglichkeiten gesucht hat.

Die Alternative heisst Diewe Avventura Nero in 8,5 x17, ET25

Die 17 Zoll deshalb, weil mir im "eintragungstechnisch problemlosen Bereich" in 16 Zoll nichts gefiel.

Als Gummis habe ich den Grabber AT2 in 265/65/17 aufziehen lassen. Dieser entspricht im Abrollumfang exakt dem 265/70/16, wirkt nur nicht ganz so wuchtig. Ich finde das Gesamtbild aber immer noch sehr stimmig.

Beim TÜV gab es keine Probleme. Das OME-Fahrwerk Stufe medium habe ich auch gleich eintragen lassen und wegen der Höhe der starren AHK gab es auch keinen Stress. "Wenn der voll beladen ist, passt das ja. So steht es ja auch in den Anforderungen und Sie fahren ja auch  immer voll beladen, oder?"  ;)  (O-Ton TÜV-Mann) :D



___________________________________________________________________________


Kommen wir gleich zu AHK:

Verbaut ist eine Kombikupplung (Bradley JAW-E40TC-3500K) mit dem passenden Balken, für eine Zuglast von bis zu 3,5 Tonnen.



___________________________________________________________________________

Kantenschutz für die Heckklappe:

Das habe ich mit dem einzeln bestellbaren Heckklappenteil der Overrailwanne gelöst:

Isuzu-Teilenummer: 5867605980
VK 85,-- € netto

Und so sieht das dann aus:







___________________________________________________________________________


Hier spielt die Musik:

Ich habe in meinem Max ein Alpine INE W970BT Doppeldin Navi verbaut. Dafür gibt es mittlerweile ein Nachfolgemodell.



Als Rückfahrkamera kommt eine Ampire KC502 zum Einsatz.

Für etwas mehr Bumms ist ein aktiver Ampire Active8 hinter dem Fahrersitz eingebaut.

____________________________________________________________________________


Nicht wundern, dass hier abwechselnd ein grüner und ein schwarzer Max zu sehen sind. Pfingsten 2015 passierte nämlich das:



Dann kam der schwarze. Ich habe fast alles umgebaut, es existieren aber natürlich noch Detailbilder vom Grünen.

____________________________________________________________________________


Lammfell-Sitzbezüge:

Die sind mittlerweile Geschichte. Jetzt sind Recaros drin. Siehe weiter unten.

Warm im Winter und angenehm im Sommer. Sitzheizung brauche ich nicht mehr.

Direkt beim Hersteller, Fa. Reissner in Heusenstamm gekauft und vor Ort montiert bekommen. Die Dinger passen einwandfrei.

Gekostet hat mich der Spaß 270,-- Euro.





Über die Optik kann man unterschiedlicher Meinung sein, aber ich mochte mein Kuscheltier :D

____________________________________________________________________________


Laderaumabdeckung Bakflip F1:

Gekauft bei Elementtrade .

So sieht es im geschlossenen Zustand aus:




Und so offen:





Der junge Herr ist übrigens derjenige welcher "den Grünen" auf dem Gewissen hat.

____________________________________________________________________________


Die RASTA Rockslider:

Gekauft bei Genesis Tracks .

Auch als schmale Trittbretter oder Einstiegshilfe von der Seite auf die Ladefläche zu verwenden. Es handelt sich hierbei um richtige Rockslider, welche direkt am Rahmen montiert sind.
Nicht zu verwechseln mit "Schwellerschutzrohren", die an den Montagepunkten für die Trittbretter befestigt werden.





Insgesamt eine sehr massive Angelegenheit. Wehe dem der meint, mir mit der Tür eine Beule ins Auto machen zu wollen...

__________________________________________________________________________


Die AFN Bullbar mit integrierter Warn M8000 Winde und Dyneema Synthetikseil:

Gekauft und montiert bei Toms Fahrzeugtechnik in Markt Bibart.

Zuerst kam die komplette Front runter, was in einer knappen Stunde erledigt war. Es sind doch noch ein paar mehr Sachen zu demontieren, als man denkt:







Währenddessen wurde die Winde in der Stoßstange montiert. Das geht zur Not auch nachträglich, da man bei demontiertem Kühlergrill gut von oben an die Winde kommt. Anders ist es aber einfacher:







Dann haben wir die schwere Stoßstange gefühlte zehn Mal angehalten und fixiert und wieder abgenommen, um die Schnittkanten für die Radhausverkleidung festzulegen:









Blick auf die Halter am Rahmen:








Die meiste Zeit hat übrigens die Montage der zwei Abschlußbleche links und rechts unterhalb der Bullbar gefressen. Der Ingenieur war offenbar der Meinung, dass in hiesigen Werkstätten üblicherweise fünfjährige Kinder mit mindestens zwei Unterarmgelenken arbeiten. So was Beklopptes hat die Welt noch nicht gesehen. Mit gefetteten Nüssen und Clipmuttern ging es dann irgendwie.

Das Endprodukt:





Die Blinker wurden zu Tagfahrlichtern umfunktioniert. Ich mußte wegen der anderen Fassung an einer klaren Birne einen "Pinöppel" abfeilen. Das Lämpchen sitzt aber trotzdem bombenfest.


Die TÜV-Abnahme war problemlos. Herr Ramming machte nach Fertigstellung ein paar Bilder und vermaß die Fahrzeuglänge (plus acht Zentimeter) neu. Das Ganze ging dann zu "seinem" TÜV. Nach zwei Wochen erhielt ich  per Post das Gutachten und die Unterlagen zur Eintragung. Da Toms Fahrzeugtechnik diese Umbauten ziemlich oft macht und deshalb nicht jedesmal ein TÜV-Mann antanzt, hat er mit dem TÜV dieses Gentlemen Agreement getroffen.

Trotz OME medium (+50kg Dauerlast) ist er durch den Anbau der AFN-Bullbar mit Winde vorne doch etwas niedriger gekommen, was die "Keilform" noch stärker betont. Deshalb habe ich, im Zuge der Umbauarbeiten für die Recaros (s.u.), bei Allrad-Limbach vorne je zwei Trimpacker á 5mm einbauen lassen.

Durch die erhöhte Vorspannung der Federn kommt er jetzt wieder ca. 1,5 cm höher, was erstens besser aussieht und zweitens die Vorderachse etwas straffer macht. Das verbessert das Kurvenverhalten merklich.


___________________________________________________________________________


Was noch so verbaut ist:

Hauben - und Heckklappen dämpfer von Genesis Tracks.
Climair Windabweiser
STEBEL Truckhorn

Fest eingebautes DEFA System mit:
DEFA Termina 1200 Heizlüfter. Der ist nicht mehr lieferbar aber hier gibt es Alternativen.
DEFA 1203 Batterielader .
Daran angeschlossen ist ein systemfremder OWL-Durchlauferhitzer für das Kühlwasser. In ungefähr anderthalb Stunden werden ca. 70°C Motortemperatur erreicht. Das erleichtert den Kaltstart ungemein und hilft dem Motor sehr bei meinem Kurzstreckenverkehr.

Das Ganze wird mittels einer DEFA Futura zeitgesteuert, welche im oberen Handschuhfach versteckt ist. Dazu kommt noch ein Temperaturfühler, der selbständig entscheiden kann, wann die Vorwärmung startet.

__________________________________________________________________________


28. Januar 2016


RECARO-Sitze

Endlich haben die Rückenschmerzen nach längeren Strecken ein Ende gefunden. Seit heute sitze ich auf RECARO Ergomed E mit Lüftung (wer's braucht) und Heizung. Weitere Gimmicks sind eine doppelte, elektrisch verstellbare  Lordosenstütze und elektrische  Höhenverstellung. Längs geht immer noch manuell. Die Sitzfläche (Oberschenkelauflage) läßt sich ebenfalls verlängern.

RECARO deshalb, weil das die einzigen sind, die einen Sitz mit Airbag anbieten. Nach Rücksprache mit unserem TÜV hatten sich die alternativen Sitze ohne Airbag ganz schnell erledigt. "Eine Verminderung der Sicherheit, ohne zwingenden Grund, ist nicht eintragungsfähig"

Achtung!

Es gibt bisher für unseren neuen Max keine passenden Sitzkonsolen. Nach Rücksprache mit meinem Händler (Leege in Kirchhain) empfahl mir dieser die Firma Allrad-Limbach in Trebgast bei Bayreuth. Die seien unter anderem auf behindertengerechte Umbauten spezialisiert und könnten mir sicher helfen.

Die Firma Limbach baut/lässt bauen eine eigene Konsole, für die es auch ein TÜV-Gutachten gibt. Deren TÜV-Mann trägt das problemlos ein, da er das schon kennt.

Achtung: Beim Einbau anderer Sitze erlischt die Betriebserlaubnis! Es genügt nicht, das Gutachten und die ABE der Sitze mitzuführen! Die Eintragung ist umgehend durchzuführen!



Die Sitze sind echt klasse. Jetzt habe ich auch einen Grund, endlich etwas abzunehmen. Die "passen" schon ganz gut.  :mrgreen:

Hinzu kommt, dass endlich auch das Popometer funktioniert. Auf den Originalen bin ich nur herumgerutscht und oft viel zu früh vom Gas oder auf die Bremse, weil ich dachte: "jetzt kommt das Heck!". Jetzt werde ich quasi bei jeder Fahrt von meinem Auto assimiliert und gehe eine Symbiose mit dem Fahrwerk ein...ähh...oder so... :wirr:  Man hat jedenfalls eine viel bessere Rückmeldung und spürt, was hinten passiert.

___________________________________________________________________________

Leistungsanpassung


Das Ganze war eigentlich kein großes Ding. Mit einem speziellen Leser wurden die Motor-, Getriebe- und Railsoftware vom Steuergerät ausgelesen. Das Ganze dann auf den PC gepackt und (hinter verschlossener Türe) einige Anpassungen vorgenommen. Danach das Ganze wieder zurück aufs Steuergerät geladen.

Ergebnis:

Leistung vorher 163 PS, nachher 200 PS

Drehmoment vorher 400 Nm, nachher ca. 530 Nm  :shock:

Angenehmer Nebeneffekt: Er verbraucht einen knappen Liter weniger, was ich schon auf der Heimfahrt feststellen konnte und er läuft ruhiger.

Der Durchzug ist der Hammer. Bergauf bei 130 einfach mal drauftreten und die Fuhre geht richtig nach vorne. Sehr geil! In den Kasseler Bergen habe ich ein paar Vertreterkombis sicher die Tränen in die Augen getrieben.

Das oft bemängelte Anfahrloch ist auch fast weg. Ist jetzt wie bei jedem großen Turbodiesel, den ich schon gefahren bin.

Witzigerweise war auch ein mir bereits persönlich bekannter Herr von Isuzu Deutschland (von dem hab ich damals den Grünen gekauft) mit seinem Max da, um sich ebenfalls die Frischzellenkur verpassen zu lassen. Nach einer kurzen Probefahrt stieg er auch sehr breit grinsend aus seinem Isuzu. Er will das den Japanern nahebringen.

Das hat definitiv Hand und Fuß und macht richtig Spaß. Ist ein ganz anderes Auto geworden. Aber keineswegs nervös oder "brutal". Er hat einfach erheblich mehr Kraft in allen Lebenslagen. Wenn ich es drauf ankommen lasse, quietschen (auch mit Automatik) die Räder bei Anfahren.

Ich bin nachhaltig begeistert!

War nicht ganz billig (700,--) aber auf jeden Fall besser als jeder "Racechip" und er nebelt nicht nach hinten raus.

Falls jemand interessiert ist, kann ich den Kontakt herstellen




__________________________________________________________________________


7.07.2016

Heute habe ich den EGR-Windabweiser aus Australien an der Motorhaube montiert. Die Montage war in einer Viertelstunde erledigt und durch die bebilderte Montageanleitung einfach zu bewerkstelligen.

Zuerst mußte die Zierleiste an der Haube entfernt werden. Dann den Windabweiser anhalten und die Stellen für die Edelstahlklammern an der Motorhaubenkante markieren. An diesen Punkten wurden kleine Scotchtape-Aufkleber als Kanten- und Scheuerschutz angeklebt und danach die Halterungen aufgeklipst. Zierleiste wieder dran und dann den Windabweisern mit vier Schrauben an den Haltern befestigen. Fertig.

Die Schrauben an sich greifen in den Haltern in "Plastikmuttern". Das erscheint mir etwas windig und ich werde das  mittels Clipmuttern aus Metall noch ändern.  

Bevor jemand fragt: Es gibt dafür keine ABE. Mal sehen ob das beim nächsten TÜV, oder einer Polizeikontrolle auffällt.

Gekauft für umgerechnet jetzt 122,-- € bei: www.autostylinguk.com
















EDIT: Momentan demontiert, weil das Ding auf der Autobahn plötzlich eingerissen ist. Die Garantieanfrage an den Lieferanten in G.B. ist leider erfolglos verpufft.


___________________________________________________________________________

17.09.2016

Sonnenschute

Am vergangenen Wochenende hat mein Max ein Zubehörteil bekommen, welches ich schon für viele meiner Autos vergeblich gesucht hatte und dank Armand (Linsky) endlich ( in den Niederlanden ) fand.

Die Sonnenblende, oder auch Sonnenschute!

Dank der von Armand durchgegebenen Maße war die Montage verhältnismäßig einfach. Allerdings traf mich beinahe der Schlag, als ich in dem riesigen Karton einen Beutel mit sechs Poppnieten fand :shock: . Löcher in die A-Säule bohren? Nee oder? Im Hinblick darauf, dass sich diese Teile aber an vielen Fahrzeugen weltweit befinden und ich bisher noch von keinem dadurch verursachten Unfall gehört habe, ging ich dann doch ans Werk. Außerdem lag das Ding jetzt ja bei mir rum und bevor es schlecht wird... :mrgreen: Es wird sich bestimmt auch irgendwo ein Gutachten finden.

Zur Montage habe ich Armands Idee aufgegriffen und M5 Nietmuttern aus Stahl montiert. So kann ich das Teil auch jederzeit abnehmen. Andreas und ich haben die Halter der Blende 47,5 cm ab dem Spalt zwischen A-Säule und Kotflügel bis Unterkante Halter  montiert. Ich werde evtl. noch ein weiteres "Reihenloch" weiter unten machen, da mit persönlich aus meiner Sitzposition die Blende fast etwas zu hoch ist.

Das ganze Gerät ist sehr stabil gebaut. Die Blende an sich besteht aus mind. 6mm Acryl-, Plexiglas o.ä. und ist auf einem Rahmen aus 20mm Vierkantrohren befestigt, welcher wiederum an den seitlichen Haltern verschraubt ist. Die sitzen mit je drei Schrauben 5x20 in den 5mm Nietmuttern. Das hält bombenfest.  

Also mir gefällts. Macht ihn noch etwas grimmiger und ist bei tiefstehender Sonne eine echte Bereicherung.









EDIT: Momentan demontiert, wegen heftiger Geräusche bei bestimmten Geschwindigkeiten.


___________________________________________________________________________

いすゞ D-Max, Space Cab Custom Automatik, 200 PS - 530 Nm, Bj.06/2015.
Zur Fahrzeugbeschreibung...
Wäre ich der Konjunktiv, hätte ich mehr Würde.
Anhänge:
Letzte Änderung: 23 Nov 2017 09:28 von Dynomike.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ingo, Wolfenstein, Ranger OD, Rooster55, panfu, bo1992

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dynomike
  • Dynomikes Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Hüter der guten Umgangsformen
Mehr
06 Jul 2017 09:12 - 14 Aug 2017 09:16 #2 von Dynomike
05.07.2017


AFN Unterfahrschutz


Nach zwei Anläufen habe ich es endlich  geschafft, den UFS zu montieren (eigentlich montieren zu lassen). Da der Max eh zur Inspektion mußte, lud ich die Teile hinten drauf, und habe die Jungs bei Leege das machen lassen. Ich hatte einfach keine Bühne und keine Lust unter dem Auto herumzukrauchen.

Zu einem UFS gibt es nicht viel zu sagen außer, daß die Version von AFN in Alu sehr massiv gebaut ist. Materialstärke knapp 7mm.

Bilder sagen mehr als tausend Worte:

Dateianhang:



Dateianhang:



Dateianhang:




Nicht erschrecken!  Das ist kein Rost, sondern Dreck. Die Bildbearbeitung hat das so herausgearbeitet.


Viele Grüße, Jörg

いすゞ D-Max, Space Cab Custom Automatik, 200 PS - 530 Nm, Bj.06/2015.
Zur Fahrzeugbeschreibung...
Wäre ich der Konjunktiv, hätte ich mehr Würde.
Letzte Änderung: 14 Aug 2017 09:16 von Dynomike.
Folgende Benutzer bedankten sich: takanata, Kawi, Ranger OD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jul 2017 08:59 #3 von takanata
Guten morgen Jörg,
daß nenne ich mal eine ausführliche Fahrzeugbeschreibung und sehr gut bebildert.
Jeder , der sich jetzt für einen Isuzu interessiert, hat jetzt duch Deinen super Beitrag einen tollen Einblick, was fahrzeugtechnisch anbaumäßig alles so machbar ist. :cool_schild :dmax:

Grüße aus dem Münsterland

Reinhard
Folgende Benutzer bedankten sich: Dynomike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dynomike
  • Dynomikes Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Hüter der guten Umgangsformen
Mehr
07 Jul 2017 10:20 - 07 Jul 2017 10:24 #4 von Dynomike
Danke für die Blumen, Reinhard!

Ich teile mich nunmal gerne mit. ;) Und wenn andere etwas davon haben, warum nicht?

Dazu kommt, daß ich so ein Zubehörjunkie bin. Es wird alles verbaut, was halbwegs Sinn macht, solange der Geldbeutel mitmacht. "Blingbling" hat an meinem Auto allerdings keinen Platz. Es muß schon einen Nutzen für mich haben. Das ist z.B. der Grund, warum ich bis jetzt noch keine Zusatzscheinwerfer montiert habe. Brauche ich nicht wirklich, da ich in der nächsten Zeit nicht vorhabe, eine Nachtetappe bei der Transcarpathia zu fahren.

Das nächste Projekt ist das Heckfenster.

Viele Grüße, Jörg

いすゞ D-Max, Space Cab Custom Automatik, 200 PS - 530 Nm, Bj.06/2015.
Zur Fahrzeugbeschreibung...
Wäre ich der Konjunktiv, hätte ich mehr Würde.
Letzte Änderung: 07 Jul 2017 10:24 von Dynomike.
Folgende Benutzer bedankten sich: ratte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Aug 2017 07:21 #5 von Pappenkarle
Guten Morgen,

Du hast da so schöne Windabweiser an der Seitenscheibe. Wie groß sind die Qualitätsunterschiede und vor allem die Passgenauigkeit verschiedener Hersteller?

Ich hatte mal ClimAir ins Auge gefasst für meinen.

Eigene Meinung ist erwünscht.

Gruss
Der Dennis

Spaß ist, was du draus machst ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dynomike
  • Dynomikes Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Hüter der guten Umgangsformen
Mehr
14 Aug 2017 09:15 - 14 Aug 2017 16:14 #6 von Dynomike
Morsche Dennis

Ich habe die ClimAir montiert und bisher keine Beschwerden damit. Wenn ich richtig liege, bekommst Du hier sogar einen Forumsrabatt. Frag' mal bei Ingo nach.

Viele Grüße, Jörg

いすゞ D-Max, Space Cab Custom Automatik, 200 PS - 530 Nm, Bj.06/2015.
Zur Fahrzeugbeschreibung...
Wäre ich der Konjunktiv, hätte ich mehr Würde.
Letzte Änderung: 14 Aug 2017 16:14 von Dynomike.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dynomike
  • Dynomikes Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Hüter der guten Umgangsformen
Mehr
15 Aug 2017 23:35 - 16 Aug 2017 09:49 #7 von Dynomike
Kurz vor dem Sommertreffen 2017

Das Forum hat wieder mal seine Eigendynamik entwickelt und einen harmlosen Familienvater wiederholt zum Verprassen von vom Mund Abgespartem verleitet..... Oder so. ;)

Jedenfalls hat der CB-Funk Thread dazu geführt, dass ich mir ein Alan/Midland 42 Multi zugelegt habe. Dazu kamen noch eine Wilson "Little Wil" Magnetfußantenne und eine Albrecht Hyflex CL27 Antenne als Ersatz für das Gummistäbchen auf der Funke selbst. Zu guter Letzt noch ein Albrecht SM500 Lautsprecher-Mikrofon und die Sache war komplett.

Meine Familie muss jetzt zwar die nächsten drei Monate von Wassersuppe leben, aber das war es mir wert.


Montage im Auto:

Da ich einen Handyhalter im Auto habe, konnte ich diesen umfunktionieren. Einfach je ein 2x2 cm großes Stück 3M Dual-Lock auf Funke und Halter und fertig ist die Laube. Ich war zuerst etwas skeptisch, aber das hält auch im Gelände bombenfest (mammutparkgetestet), sofern man den Klebeuntergrund ordentlich entfettet hat. Jederzeit lösbar kann ich, je nach Bedarf, zwischen Handy und Funke wechseln.

Hier die Bilder von meiner Montagelösung:



Brodit-Halter mit Handy.



Die Befestigungspunkte an Funke und Halter. Die Größe des "Klettverschlusses" ist vollkommen ausreichend. Den links im Bild zu sehenden Krängungsmesser hatte ich zuerst mit einem doppelt so großen Streifen befestigt. Beim Lösen riß ich fast das Armaturenbrett raus!



Die Funke im Halter. Es ist sogar noch Platz für das Mikro, welches ich mit seinem Clip seitlich am Handyhalter festmachen kann.


Viele Grüße, Jörg

いすゞ D-Max, Space Cab Custom Automatik, 200 PS - 530 Nm, Bj.06/2015.
Zur Fahrzeugbeschreibung...
Wäre ich der Konjunktiv, hätte ich mehr Würde.
Letzte Änderung: 16 Aug 2017 09:49 von Dynomike.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Aug 2017 09:09 #8 von takanata
Hallo Jörg,
müssen wir nun für Deine Familie sammeln, damit sie sich nicht nur von Wasser und Brot ernähren müssen, weil Du ja den Bogen schon wieder überspannt hast??? :undweg:

Grüße aus dem Münsterland

Reinhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Aug 2017 16:25 #9 von xwo
Jörg, du solltest die Antenne am Gerät abnehmen wenn du es an der Außenantenne angeschlossen hast. Das Alan 42 schaltet nämlich nicht die interne Antenne ab. Sonst kannst du durchaus Empfangsprobleme bekommen.

Grüße
Henrik

X350d Power Edition
Ford Ranger Wildtrak 3.2, Automatik, 265/75R16 Cooper Discoverer S/T Maxx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dynomike
  • Dynomikes Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Hüter der guten Umgangsformen
Mehr
16 Aug 2017 17:00 - 17 Aug 2017 00:22 #10 von Dynomike
Hallo Henrik,

danke für den Hinweis, aber genau das macht das Alan sehr wohl, was ich auch schon testen konnte. Auch mit nicht kalibrierter Wilson war der Empfang damit (über den Kfz Lade- und Antennenadapter) unmittelbar um Welten besser als mit parallel montiertem Gummistöpsel.

In der Ladeschale befinden sich zwei Pole, welche die interne Antenne überbrücken. Schließt man diese kurz, läuft das Alan über die Autobatterie, aber die externe Antenne ist ausgeschaltet.

Grüße, Jörg

いすゞ D-Max, Space Cab Custom Automatik, 200 PS - 530 Nm, Bj.06/2015.
Zur Fahrzeugbeschreibung...
Wäre ich der Konjunktiv, hätte ich mehr Würde.
Letzte Änderung: 17 Aug 2017 00:22 von Dynomike.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: OffRoad-RangerRedneckElkiBigPitDynomikeAmStaffSiskomonty
Ladezeit der Seite: 0.079 Sekunden

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu